Heilpraktikerin Ayurveda Medizin Köln

Ayurveda Medizin

Die Stärken der ayurvedischen Heilkunde liegen in der Behandlung von chronischen Erkrankungen. 

Dazu gehören Krankheiten, die das Immunsystem betreffen wie Allergien, degenerative (altersbedingte) sowie neurologische und psychosomatische. Komplementär, als ergänzende Maßnahme findet Ayurveda erfolgreiche Anwendung unter anderem in der Frauenheilkunde und in der Rehabilitation.

 

In der Ayurveda Medizin liegt die Ausrichtung darauf, den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit wahrzunehmen und dem darin enthaltenen Potential, das sogenannte gesunde, freie Entfaltung zu geben. Aus diesem Ansatz heraus, den Menschen in der Gesundheitspflege zu begleiten und bei Erkrankungen Möglichkeiten anzubieten, um das körperliche und psychische Gleichgewicht wieder herzustellen.

 

Ayurveda sieht Krankheit  als einen dynamischen Prozess, der in mehreren Entwicklungsstufen verläuft. Dieser beginnt durch ein körperliches und seelisches Ungleichgewicht, wodurch im Körper Störungen von strukturellen und funktionellen Bedingungen verursacht werden.

Die Aufgabe einer Behandlung liegt darin, den Ursprung der Störung herauszufinden und das Gleichgewicht wieder herzustellen. Pathogene Strukturen werden aus dem Körper heraus gebracht, Elemente die aus der Balance gekommen sind werden wieder beruhigt. Dazu benötigt es eine genaue Diagnose, die im Rahmen einer Erstkonsultation von mir erstellt wird.

 

Ich behandele nicht das Symptom, sondern schaue nach den Zusammenhängen der Ursache. Das Symptom wird dabei als eine Antwort des Körpers gesehen, daher gewürdigt und wertgeschätzt.

Vata

Hauptsitz von Vata: Blase, Rektum, Becken, Oberschenkel, Füße, Knochen und Dickdarm.

Vata aktiviert die Sinnesorgane, transportiert Eindrücke von außen zum Gehirn und zu den einzelnen Organsystemen. Es ist für die Bewegung- und die Transportvorgänge im ganzen Körper zuständig zum Beispiel Zellteilung, Blutkreislauf, Sekretion der Verdauungssäfte und der Enzyme, der Bewegung des Darms und viel mehr...

Pitta

Hauptsitz von Pitta: Intellekt, Augen, Blut, unterer Magen, Leber & Milz und Haut.

Durch seine thermische Eigenschaft fördert Pitta die Verdauungs- und metabolischen (aufbauenden) Funktionen, Gewebestoffwechsel, ist an der Blutbildung beteiligt und aktiviert die Prozesse des Auges           ( Sehkraft ), hält den Intellekt des Menschen aufrecht und die Körpertemperatur......

Kapha

Hauptsitz von Kapha: Kopf, Zunge, oberer Magen, Lunge, Fettgewebe, Gelenke.

Kapha hält den Körper zusammen und gibt ihm Geschmeidigkeit. Durch die feuchte Eigenschaft kühlt und nährt es die Sinnesorgane im Kopf, sorgt für Flüssigkeit der Zwischenräume im Körper, zum Beispiel zelluläre oder im Gelenk, am Herzbeutel (Perikard) zwischen dem inneren und äußerem Blatt, um die Dehnung des Herzens zu gewährleisten.....


PRAXIS FÜR AYURVEDA MEDIZIN & FRAUENHEILKUNDE

MIRJA FRITZ

HEILPRAKTIKERIN

 

POSTANSCHRIFT:

KAMEKESTRASSE 14

D-50672 - KÖLN

 

+49 (0) 221 - 94994700

+49 (0) 151 - 57891030

 

WWW.AYURVEDAMEDIZIN-HEILPRAKTIKER.DE

INFO@AYURVEDAMEDIZIN-HEILPRAKTIKER.DE