Frauen in den Wechseljahren

" Ich habe so starke Hitzewallungen, dass ich nachts aufwache, nicht mehr einschlafen kann und mich dadurch dann tagsüber immer so gerädert fühle."

 

" Diese Stimmungsschwankungen und Schweißausbrüche überkommen mich dann so plötzlich im Alltag, dass es mir richtig peinlich ist. "

 

" In letzter Zeit habe ich immer wieder Schmerzen in den Gelenken, besonders Knie und Finger. Man sagt mir dann nur, das sei Verschleiss - da kann man nichts mehr machen !

Ich fühle mich damit abgestempelt und in eine Schublade gesteckt ( die ist alt, der kann man nicht mehr helfen ) und ich fühle mich in meiner Not überhaupt nicht gesehen !"

So in etwa erleben und schildern mir viele Patientinnen ihre unangenehmen Symptome oder Erlebnisse. 

Die Wechseljahre beschreiben die natürliche hormonelle Umstellungsphase der Frau zwischen dem 45 und 55. Lebensjahr. 

Diese gehen unter anderem mit einer Abnahme der Hormonproduktion einher. Folgend entstehen dadurch typische Symptome wie verstärkte Trockenheit, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Abnahme des Knochen und Nervengewebes und vieles mehr....

Jede Frau zeigt dabei in dieser Phase unterschiedliche Empfindungen und Symptome, da jeder Körper anders auf diese Veränderungen antwortet. So ist auch jede Behandlung verschieden, und immer an die Besonderheiten dieser Frau angepasst.

Dabei wird jeder wichtige Aspekt im Leben berücksichtigt und die Frau wird dort abgeholt, wo sie gerade steht. 

Eine ganzheitliche Behandlungsweise eben.  

 

Die Ayurveda Medizin erzeugt hier über grundsätzliche systemische Maßnahmen*, eine positive Beeinflussung auf die körperlichen Regulationsprinzipien, wodurch das natürliche Gleichgewicht wieder hergestellt werden kann.

 * Therapeutische Anwendungen, welche die Strukturellen und Funktionellen Bedingungen des Körpers stärken. Dazu gehören Ernährung, Lebensführung, Balancierung des Nervensystems,  spezielle ayurvedische Heilkräuter uvm.